Zum Inhalt springen Springe zum Hauptinhalt

CHiB – Couragiert Handeln im Betrieb

Region(en): Saarland Aktiv in: Automobil und Stahl Projektträger: Netzwerk für Demokratie und Courage Saar e. V. - Landesnetzstelle Saarland

Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Diskriminierungen erkennen und gemeinsam dagegen aufstehen: Projekttage in Berufsschulen, Beratung und Ausbildung zu betrieblichen Multiplikator*innen für Betriebsrät*innen, JAV und Belegschaften

Projektziel

„Couragiert Handeln im Betrieb“ sensibilisiert Beschäftigte, betriebliche Mitbestimmungsgremien und Berufsschüler*innen für Diskriminierung und Ideologien der Ungleichwertigkeit im betrieblichen Alltag. Unsere Beratungen und Schulungen zeigen Engagierten und Betroffenen Handlungsmöglichkeiten auf, um sich gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit zu positionieren und für eine demokratische, diskriminierungsfreie, inklusive Betriebskultur einzustehen.

Zielgruppe

Arbeitnehmende, betriebliche Mitbestimmungsgremien, Auszubildende, Berufsschüler*innen und Berufsschullehrende in der Automobil- und Stahlindustrie.

Angebote

Beratung für Mitbestimmungsgremien:

  • Wie kann sich ein Betrieb gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung, Rassismus und Verschwörungserzählungen nachhaltig positionieren? Welcher Bildungsangebote und welcher strukturellen Veränderungen bedarf es? Qualifizierte Berater*innen setzen die Beratungsprozesse um; und entwickeln mit den Mitbestimmungsgremien passgenaue Konzepte.

Weiterbildung von Arbeitnehmenden:

  • Qualifikation zu Multiplikator*innen in einem dreitägigen Seminar. Die Teilnehmenden bringen neues Wissen, Ideen und Aktionen in ihre Betriebe zurück.

Projekttage für Berufsschulen:

  • Zu verschiedenen Phänomenen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Neben der Sensibilisierung steht die Motivation zum couragierten Handeln im Fokus.

Ansprechpartner*innen

Hanne Wendorff

0681 41 62 830 buero@ndc-saar.org

Social Media

Projektträger

Netzwerk für Demokratie und Courage Saar e. V. - Landesnetzstelle Saarland

Fritz-Dobisch-Straße 5 66111 Saarbrücken

Fördersumme

2021: 150.000 EUR
2022: 186.000 EUR
2023: 190.000 EUR
2024: 198.000 EUR