Zum Inhalt springen Springe zum Hauptinhalt

Business empowerment for integration and diversity (BE4ID)

Region(en): Mecklenburg-Vorpommern Aktiv in: Branchenübergreifend Projektträger: ATI erc gGmbH

Eine offene Gesellschaft auch auf betrieblicher Ebene leben – dafür setzen wir uns mit unseren Angeboten für Belegschaften, Führungskräfte und Berufsschulen ein. Sensibilisierung und Vermittlung von Handlungskompetenzen im Umgang mit Vorurteilen, Rassismus und Verschwörungserzählungen im Betrieb.

Projektziel

Mobilisierung von Belegschaften, Betriebsräten, Personalverantwortlichen und Berufsschulen für demokratieförderndes Handeln und für das Aufstehen gegenüber Ideologien der Ungleichwertigkeit wie Rassismus, Rechtsextremismus und Verschwörungserzählungen am Arbeitsplatz. Das Projekt setzt sich dafür ein, dass wechselseitiger Respekt und eine offene, tolerante Gesellschaft auch in der Arbeitswelt und auf betrieblicher Ebene praktisch gelebt werden.

Zielgruppe

Beschäftigte, Führungskräfte und Betriebsrät*innen kleiner und mittelständischer Unternehmen, berufliche Schulen und Berufsschulzentren des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern

Angebote

Themenspezifische Schulungen, Workshops, Projekttage und Impulsvorträge

  • zur Stärkung der Demokratie- und Medienkompetenz am Arbeitsplatz
  • zur Vermittlung von konkreten Techniken und Handlungskompetenzen im Umgang mit Vorurteilen, Rechtsextremismus, Abwertung und Verschwörungsnarrativen im betrieblichen Alltag

Mit transformativen und emanzipatorischen Lernkonzepten unterstützen wir unsere Teilnehmenden, eigene Erfahrungen zu reflektieren und neu gewonnenes Wissen anzuwenden.

Ansprechpartner*innen

Steffi Groth

0385 3993 777 groth@ati-mv.de www.ati-erc.de

Social Media

Projektträger

ATI erc gGmbH

Hagenower Str. 73 19061 Schwerin

Fördersumme

2021: 50.000 EUR
2022: 150.000 EUR
2023: 150.000 EUR
2024: 100.000 EUR